www.FerienHausMeinung.de-Logo
Haustipp

> >

Reisezeitraum:
bis

Bewertung:




Neueste Bewertungen
Gästebuch
10.02.2011, Tanja:
Wir waren 4 Wochen im Ferienhaus am Goldsteig. Eine sehr schön liebevoll eingerichtete ...

Ist diese Seite hilfreich ? Ihre Meinung ist uns wichtig !

Newsletter

Anmelden Abmelden


Online-Siegel

Bitte Hausnummer oder Suchtext eingeben.
Nur Feriendomizile mit Meinungen auflisten

Häufigste Suchanfragen (Top100):
Ostsee (19100), haus windeck kating eiderstedt (10341), Renesse (7009), landal (6178), skogen (3878)
Neueste Suchanfragen (Top100):
das kleine niedliche zingst (56), ferienwohnug ihle dorndorf laucha (10), little sunshine , niendorf weidenweg 5 (12), ausgeraubt (55), valdemarsvik (18)

Wußten Sie, daß ... ?


Sie über das - Symbol direkt Kontakt zum Vermieter/Veranstalter aufnehmen können? Die ...


Zum Haus
Haustyp: 5 Haus buchen
Anbieter: Is Cannisonis di Sanna Maria Valeria e Rosalba S.n.c.
Land: Italien
Region: Sardinien
Ort: Torre dei Corsari

Erfahren Sie hier
mehr über Torre dei Corsari >>

Reihenhäuser in Ferienanlage mit Terrasse und wunderbarem Meerblick, nur 100 Meter vom Strand entfernt

Es handelt sich um eine kleine, neue Ferienhausanlage, die in Torre dei Corsari liegt, einer der bezaubernden Orte an der Westküste Sardiniens. Von seinen gemütlichen Häusern, die nur 100 Meter vom Strand entfernt liegen, genießen Sie einen eindrucksvollen und verführerischen Blick aufs Meer.

Das Reihenhaus kann bis zur 4 Personen aufnehmen und ist folgendermaßen aufgeteilt: Wohnraum mit Küche, Schlafzimmer mit Doppelbett, Schlafzimmer mit Etagenbett, Badezimmer mit Dusche.

Alle Häuser sind stilvoll und mit Allem, was zu einem behaglichen Aufenthalt dazugehört, eingerichtet. Jedes Haus hat ein Fernsehgerät mit Satellitenanschluss. Es gibt jeweils auch eine Warmwasserdusche im Freien. Die Kochnische enthält einen Gasherd, einen elektrischen Backofen, einen Kühlschrank und alle notwendigen Koch- und Reinigungsutensilien. Die Villa ist außerdem mit separaten Eingang und einen eigenen Autostellplatz ausgestattet. Zur Gemeinsamen Nutzung gibt es einen Grillplatz und eine Waschmaschine.

Im Außenbereich befindet sich eine Veranda mit Tisch und Stühlen mit wunderschönen Meerblick.

Zum wunderschönen Strand „Sabbie d'Oro“, dem „Sand aus Gold“, sind es nur wenige Schritte. Sein kristallklares Wasser und seine in ganz Europa berühmten Dünen sind die adäquate Antwort auf Ihren Wunsch nach einem idealen Strand. Das Dorf Torre dei Corsari ist ein idealer Ausgangspunkt, um Sardiniens am wenigsten bekannte, aber an natürlichen Schönheiten wie an historischen Stätten reiche Region zu besuchen. Im Umkreis von 15 bis 20 Kilometern finden Sie: die Bergkette des Monte Linas, wo auch die ehemaligen Bergwerksdörfer Montevecchio und Ingortosu zu besichtigen sind (Parco Geominerario di Montevecchio e Ingortosu); Piscinas mit seiner berühmten Düne, der größten Europas; die Stadt Oristano mit ihren kulturellen und historischen Reichtümern.

Wichtige Hinweise zu den Nebenkosten: Bitte beachten: Die Kochecke muss sauber hinterlassen werden, ansonst fallen 30 Euro Extrakosten an. Bei einer Spätanreise wird vor Ort eine Gebühr, die sich nach der Anreisezeit richtet, berechnet. Nach 23.00 Uhr kann eine Anreise nicht garantiert werden, daher ist es wichtig eine Handynummer und eine Ankunftszeit mitzuteilen.

Mehr >>

Meinung schreiben
Haben Sie diese Ferienwohnung in der Vergangenheit auch gemietet ?
Schreiben Sie hier Ihre Meinung

<< Zurück

atraveo Kunde/Mitglied schrieb am 04.09.2011

Reisezeitraum:
20.08.2011 bis 03.09.2011

Haus:
Wir bekamen das Haus Nr. 6. Dieses Haus ist das Reihenendhaus mit einem sehr großen Garten und einer traumhaften Aussicht auf das Meer. Das Einzige, was ein wenig gefehlt hat, waren Gartenliegen. Dann wäre es 6 Häuschen wert gewesen. Innen ist das Ferienhaus sehr geschmackvoll und zweckmäßig eingerichtet. Hilfreich waren hier zur Ergänzung mitgebrachte Handtuchhaken für die Türe, Kaffeebecher und Kaffeebereiter.
Als sehr angenehm empfanden wir die Außendusche, die auch warmes Wasser hergab. Die Sprenkleranlage ging erst ab Mitternacht an, was wohl nach vorherigen Bewertungen geändert wurde. Im Haus Nr. 6 hätte sie auch nicht gestört, weil das Wasser nicht bis auf die Terrasse regnete. Düsenflieger haben wir nicht gesehen, vielleicht fliegen die zu anderen Jahreszeiten.
Trotz Wegbeschreibung haben wir uns leider ziemlich verfahren. Irreführend ist in den Reiseunterlagen von Torre Dei Corsari- Arbus die Rede. Arbus ist jedoch ein ziemlich weit entfernter völlig anderer Ort mit der Postleizahl 09031, wie in den Reiseunterlagen angegeben. Unser Navi (erst neu die Europakarte gekauft) hat uns prompt nach Arbus geführt, was natürlich zu einer erheblichen Verspätung führte. Jedoch hat ein Anruf beim Vermieter uns schnell wieder auf Kurs gebracht. Sant\' Antonio di Santadi einzugeben ist besser. Torre Dei Corsari ist scheinbar noch nicht katalogisiert, in unserem Navi gab es den Ort schlichtweg nicht. Von Sant\'Antonio di Santadi fahren, wie in den Reiseunterlagen beschrieben.

Insgesamt ist die Is Cannisonis Anlage sehr gepflegt, geschmackvoll eingerichtet und auf jeden Fall einen zweiten Besuch wert.

Ort:
Im Ort gibt es für den täglichen Bedarf 2 Einkaufsmöglichkeiten. Die Lebenshaltungskosten erschienen uns als ziemlich hoch, wobei das auch ein subjektiver Eindruck ist, denn man kauft gerne mehr und auch Anderes als zu Hause. Der kleinere Strand, zu Fuß erreichbar, ist mit kleineren Kindern nicht empfehlenswert, weil er zu steinig ist, zum Schnorcheln und für einen kleines Morgenbad ist er sicher gut geeignet. Der große Sandtstrand hingegen muss mit dem Auto (ca. 5 Minuten) angefahren werden, ist aber durchaus vertretbar. Dort gibt es 3 Restaurant-Imbissstände unterschiedlicher Preisklasse. Wer mag, kann sich bedienen lassen, ist aber auch nicht ganz billig, aber die Speisen sind wohl schmeckend. Es rentiert sich jedenfalls beide Imbissrestaurants am Strand auszuprobieren. Das Restaurant am Parkplatz erschien uns nicht so einladend.
Der Parkplatz direkt vor dem Strand ist sehr weg- und kräftesparend, jedoch gebührenpflichtig und man muss zeitig kommen. Ansonsten bleibt einem nur, an der Bergstraße zu parken, und das ist, wenn man zu spät kommt, sehr schweißtreibend auf dem Rückweg, gut dass es dann die Dusche im Garten gibt :-)
Was sehr ungewohnt für uns war, ist, dass die Läden überall auf Sardinien sehr unterschiedliche Öffnungs- und Siesta - Zeiten haben. Ab um 12.00 Uhr Mittags ist so ziemlich alles dicht und wird erst wieder staffelweise ab 14.00 Uhr geöffnet. Die späteste Öffnung Nachmittags haben wir mit 17.30 Uhr entdeckt und es gab sogar Läden die dann aber bis 3.00 Uhr Nachts geöffnet hatten. An manchen Läden stand die Öffnungszeit nicht dran, es ist also am sichersten ab 8.00 Uhr einzukaufen. Cagliari ist einen Ausflug wert, ebenso Terralba mit seinen vielen kleinen Lädchen. Guspini hat einen unglaublich kleinen Schuhladen, in dem eine unglaubliche ordentliche Unordnung herrscht, mit einer unglaublich netten älteren Verkäuferin, die in ihrem System durchaus den Überblick behält. Sie hat mir geholfen, meine sehr geschwollenen und durch einen Zehbruch unförmigen Füße in schicke italienische Flip-Flops zu stecken - einfach genial. Auch die Bäckereien sind einen Besuch wert. Es gibt da typisches sardinisches Kleingebäck, insbesondere gefüllte kleine Eclairs - lecker. Aber, wie schon erwähnt, man muss die Zeit gut planen, denn ab spätestens 12.00 Uhr ist überall erstmal Siesta.
Die Gastronomie in Torre dei Corsari:
Wir waren mehrmals im Restaurant \"Torre dei Corsari\", ziemlich am Ortsanfang. Die Terrasse dort bietet einen traumhaften Ausblick auf den großen Sandstrand. Die Einrichtung ist supergemütlich, Speisen super lecker, Service von Montag bis Donnerstag hervorragend. Freitags bis Sonntags ist es wichtig unbedingt telefonisch vorzubestellen, denn einfach so bekommt man keinen Tisch und nicht die bevorzugte Bedienung. (Auf Pizza haben wir an einem Samstag Abend sage und schreibe auch mal 1h 45 min. gewartet). Das Personal scheint an diesen Tagen so auf Hochtouren zu laufen, der Laden ist brechend voll, dass es sich nicht wirklich rentiert, in der Hauptsaison an diesen Tagen dorthin zu gehen.

Die Pizzeria, bzw. das Restaurant über/neben dem einen Supermarkt ist nicht empfehlenswert. Sowohl geschmacklich (auf einer Pizza schien der Schinken verdorben zu sein, die Tunfischpizza ertrank im Öl), als auch preislich (Lasagne für 10,00 € hatte die Größe von ca. 6 x 15 cm) absolut nicht zu empfehlen. Auf dem kleinen Marktplatz gab es noch eine gastronomische Einrichtung, die haben wir jedoch nicht mehr getestet, wir sind lieber in das \"Torre dei Corsari\" gegangen und haben ein wunderbares Abschiedsessen genossen. Das Tiramisu - einfach lecker ;-)
Alles in allem haben wir wunderbare zwei Wochen in Torre dei Corsari verbracht und werden aller Wahrscheinlichkeit wieder einmal dort hinfahren.


Diese Meinung wurde von unserem Partner atraveo bereitgestellt.

Gesamtbewertung:


Haus:


Lage:


Ort:


Ist diese Meinung
für Sie hilfreich ?


 

<< Zurück << Vorherige Meinung     Nächste Meinung >>

Werbung
Partnerprogramm
Bieten Sie Ihren Kunden den Online-Zugriff auf Ferienhäuser in ganz Europa!

Partnerprogramm